Energiewende und Bewusstsein

P1100038_small
Streuobstwiese in Kerpen-Manheim

Es sieht so aus, als ob wir Menschen aktuell weltweit mehr zerstören, als sich regenerieren kann. Eine Energieversorgung, die weitestgehend ohne Brennstoff auskommt, kann Teil der Lösung dieses Problems werden. Und sie kann Teil des Problems werden – ohne Bewusstsein für die Zusammenhänge.

Wir Menschen können die Energieversorgung zeitnah von konventionellen Energieträgern auf eine Energieversorgung mit Erneuerbaren Energien umstellen. Technische Lösungen sind da und das Potential ist riesig: Der Primärenergiebedarf liegt weltweit aktuell noch unter 171.233 TWh. Das ist die Menge, die die Sonne im Schnitt in einer Stunde auf die Erdoberfläche schickt.
http://www.iea.org/statistics/

Die Erdoberfläche besteht mit 360,57 Mio km² zu 70,7 % aus Wasserfläche und mit 149,43 Mio km² zu 29,3 % aus Landfläche. Bezogen auf die eisfreien Gebiete der Erde (demnach ohne den Großteil von Grönland und der Antarktis) wird die Landfläche von natürlichen und vom Menschen genutzten Großlebensräumen geprägt. Anfang des 21. Jahrhunderts gab es noch 21,76 Mio km² ungenutzte, „wilde“ Naturräume. Der Rest steht unter mehr oder weniger starkem Einfluss des Menschen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Erdoberfl%C3%A4che#Landfl%C3%A4che

Eine Energieversorgung, die weitestgehend ohne Brennstoff auskommt, basiert im Wesentlichen auf der Nutzung von Solarenergie, Windenergie und Wasserkraft. Als negative Beispiele seien die Drei-Schluchten-Talsperre in China und das Belo-Monte-Wasserkraftwerk in Brasilien genannt, deren ökologische und soziale Auswirkungen fatal sind. Windenergie verspricht vor den Küsten stabile Erträge. Bloß: Welchen Einfluss haben die Anlagen auf das Leben im Wasser und in der Luft? Wie viel Material brauchen wir für den Aufbau dieser Energieversorgung? Wo kommen die Rohstoffe her?

Jede kWh Strom ist mit einem Eingriff in die belebte Natur verbunden. Selbst die IG BCE erkennt: „Je weniger Strom wir in Industrie, Haushalten und Fahrzeugen verbrauchen, desto niedriger liegt auch die Maximallast, die wir mit Kraftwerken abdecken müssen.“
https://alsdorf.igbce.de/vanity/renderDownloadLink/30412/171156

Während wir an Kraftwerke denken, gibt es auch heute noch Menschen, die im Regenwald leben und keinen Kontakt zur sogenannten westlichen Zivilisation haben. Es ist schwierig, sie zu finden, weil ihre Wohnstätten zwischen den Baumkronen des intakten Regenwaldes oft kaum auszumachen sind. Sie leben in der Fülle einer üppigen Biodiversität mit reichlich Wasser. Die Wohnstätten der westlichen Zivilisation leuchten hingegen bis ins Weltall. Ökosysteme wurden großräumig zerstört. Wasser wird knapp. Wer ist hier primitiv?
https://www.youtube.com/watch?v=hSGMQv1V6So&list=PLN-ZVQ9Hc8I68ieGHraxS9Izn9FP88h2E

Vom Mangel in die Fülle

Wie viel Energie brauchen wir für unser tägliches Leben? Was sind unsere Grundbedürfnisse? Können wir sie erfüllen oder leben wir im Mangeldenken? Wie viel Energie verbrauchen wir, um dieses Mangeldenken durch den Konsum von Produkten zu kompensieren? Im Jahr 2017 waren fast 25% der Pkw-Neuzulassungen SUVs und Geländewagen. Mit der Umstellung dieser Autos auf Elektroantrieb bleiben wir im Mangeldenken. Wir geben ihm lediglich einen vermeintlich grünen Anstrich.
https://twitter.com/dena_news/status/1029669208949440513

Wie kommen wir vom Mangel in die Fülle? Hier können ein paar Fragen helfen: Was denke ich gerade? Wie interpretiere ich die Situation, die ich gerade erlebe? Welche Gefühle folgen meinen Gedanken? Wenn wir uns über unsere Gedanken bewusst werden, können wir uns von der bunten Glitzerwelt des vorherrschenden neoliberalen Kapitalismus emanzipieren und zur Ruhe kommen. Im Einklang mit der Natur. Wenn wir mit dem Leben kooperieren und es nicht beherrschen wollen, gibt es uns ein Vielfaches zurück. Wir Menschen sind Teil der Ökosysteme dieser Erde. Deren Bestehen und Funktionieren ist Basis für unser Überleben.

Auf YouTube gibt es jede Menge Videos zu den Zusammenhängen…

#context #wald #wasser #leben [deutsch]
https://www.youtube.com/playlist?list=PLN-ZVQ9Hc8I4SPkgFL6qqZRUp428PaQ9C

#context #ecoystems #climate [english]
https://www.youtube.com/playlist?list=PLN-ZVQ9Hc8I68ieGHraxS9Izn9FP88h2E

#context #human
https://www.youtube.com/playlist?list=PLN-ZVQ9Hc8I4NsXl21ErnDmwdKMMl0kSb

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.