Nächste Schritte

Was kann ich jetzt konkret tun?

Sich auf der Plattform von energieliga.org einbringen: Blog-Beiträge kommentieren, Kontakt aufnehmen und ins Gespräch kommen.

Ansonsten gibt es viele weitere Möglichkeiten, wie sich jede einzelne Person an dem Prozess des Umbaus auf eine nachhaltige Energieversorgung beteiligen kann.

  1. Eigenes Verbrauchsverhalten ändern.
    • Sich des eigenen Energieverbrauchs für Strom, Wärme und Mobilität bewusst werden.
    • Den Stromanbieter prüfen und evtl. wechseln. Private Haushalte beanspruchen ca. 25% des bundesweiten Stromverbrauchs.
  2. Selbst Energie erzeugen.
    • Mitglied einer Energiegenossenschaft werden oder eine gründen.
    • Bei Zugang zu einer Außenwand, ein bis zwei Photovoltaik-Module montieren und mit einem Wechselrichter über einen Schukostecker in das Stromnetz einspeisen.
    • Bei Zugang zu einem freien Dach in eine Photovoltaik-Anlage investieren: Schon mit 10 Quadratmeter Dachfläche können pro Jahr rund 1.500 kWh Strom erzeugt werden. Selbst erzeugter Strom kostet nur halb so viel wie der Strom vom Energieversorger.
  3. Sich mit anderen verbünden.
    • An Veranstaltungen im Rheinischen Revier teilnehmen.
    • Die Organisationen, die im Rheinischen Revier oder woanders aktiv sind, finanziell und/oder tatkräftig unterstützen.
  4. Energie zum Teil des eigenen Lebens machen.

Diese und weitere Anregungen finden sich in der Broschüre „Klimaschutz zum Selbermachen“ des Bündnis Bürgerenergie.
https://www.buendnis-buergerenergie.de/klimaschutzzumselbermachen/